Donnerstag, 27. September 2012

Eintagsfliegen-Business©

Tja Leute,
und eh man sich versieht werden wieder neue Deppen ins Business losgelassen, damit sich nach knapp einer Woche wieder in der Versenkung landen. "Melouria" heißt die Popstars-Band 2012 des Senders Pro7.
Dass das Format an Qualität gelitten hat, ist kein Geheimnis. Im Gegenteil, immer mehr Zuschauer zappen weg, weil einfach bessere Sendungen und Filme am Donnerstag Abend laufen, oder aber weil das Fersehprogramm allgemein einfach nur noch für doofe gemacht wird und somit nicht mehr zum Zusehen anreizt.
So kam es jedenfalls, dass die diesjährige Popstars-Staffel verkürzt wurde und verfrüht eine Band zusammen gestellt wurde. Wie das ganze ablief - keine Ahnung! Ich habe eine Folge aus Interesse mal im Hintergrund laufen lassen, aber um es mit den Worten eine Jurors zu sagen: "Es hat mich einfach nicht berührt".

Schauen wir uns DSDS an. Dort werden Vogelscheuchen in die Jury gesetzt, die vor einigen Jahren hart kritisiert wurden. Es fielen Vorwürfe im Bezug auf Vorbildlichkeit, Respekt, Professionalität und Können. Ich spreche hier von Tokio Hotel - über die sich Herr Bohlen mit Verlaub sehr sehr häufig den Mund schmutzig gemacht hat...
Genau diese "Quotenjäger" sitzen jetzt in der Jury und werden als hochprofessionell und vom Fach gelobt. Richtig ist, dass die Band wirklich viel erreicht hat und erfolgreich war, und damit auch sicher viele Erfahrungen gesammelt hat. Es geht mir vielmehr um den Widerspruch ansich, den RTL hier so fein vertuschen will...

Alles in allem geht mir dieses Casting-Zeug total auf die Nerven. Wenn ich sowas sehen möchte, dann aber bitte mit Klasse, Können und Niveau gewürzt mit einer Prise Humor. X-Factor gucke ich da schon wieder lieber.

Wie siehts bei euch aus? Nervt euch das genauso?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen