Sonntag, 12. Februar 2012

nachdenken

"Manchmal liege ich in meinem Bett und denke all die Dinge die waren. An all die Zeiten, die mitterweile vergangen sind. Ich habe viele Menschen kommen und gehen sehen. Ich habe viele Menschen geschätzt - und wurde selbst nicht geschätzt. Ich kenne viele Menschen, aber wenige kennen mich. Wenn ich so einsam in meinem Bettchen liege, dann wünschte ich mir, dass ich nur die Hälfte dieser Menschen wirklich kennen würde."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen