Mittwoch, 15. Juni 2011

Clarins 'Crème Eclat Du Jour' [Review]

 
Genau um diese Creme soll es in diesem Beitrag gehen. 
Da mein Licht grad nicht mehr so toll ist, gibt es nur ein Pressefoto der Creme. Ich habe sie nun seit knapp 6-7 Wochen im Gebrauch, und möchte euch hier über meine Erfahrung mit der Creme berichten.

Ausgangsmaterial
Meine Haut ist empfindlich und ist eine Mischhaut, d.h. in der T-Zone fettet meine Haut schnell, neigt aber gleichzeitig auch dazu trocken zu werden, der Rest des Gesichts ist normal.

Kosistenz
Die Konsistenz der Creme ist sehr leicht, leicht cremig, nicht gelig. Sie ist leicht orange und riecht etwas nach Orange, sehr frisch, nicht unangenehm. Sie lässt sich leicht verteilen und ist sehr ergiebig. Sie liegt nicht schwer auf der Haut und zieht sehr schnell ein.

Erfahrungen
Mein Hautbild ist feiner geworden, meine Poren sind sichtbar verkleinert worden. Meine Haut strahlt [franz. eclaire -> deshalb 'eclat'= ausstrahlung] in einem neuen Licht. Sie sieht viel gesünder aus, mattiert aber gleichzeitig hat sie diesen gesunden 'Schein' im Gesicht. Das mag ich sehr gern. Meine Unreinheiten sind auf ein Minimum zurück gegangen und meine Haut ist samtig weich. Als Make up Base ist diese Creme wirklich perfekt geeignet. Auch das Makeup fettet nicht so schnell nach.

Fazit
Für diese Creme möchte ich eine ausdrückliche Kaufempfehlung aussprechen. Wer bereit ist knapp 20 EURO (30ml) für eine Creme auszugeben, der soll sich diese Creme unbedingt ansehen. Ich bin begeistert und werde sie mir nachkaufen, sobald mein Tiegel leer ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen