Sonntag, 27. März 2011

Tipps für samtig weiche Haut

Der Winter scheint fast vorbei und wir nehmen den Frühling mit jeder Pore unseres Körpers auf

Das ist wirklich so, zumindest kommt es mir so vor.

Damit ihr auch euren Körper herzeigen könnt und süße Tops, T-Shirts und Kleidchen anziehen könnt, ohne trockene Stellen und rissige Haut präsentieren zu müssen, findet ihr in diesem Eintrag ein paar Tipps für super schön gepflegte Haut an Armen, Beinen, Achseln und Bikinizone

Wichtig vor dem Eincremen ist ein erfrischendes und belebendes Peeling. Hier kann ich die balea Peelings durchaus empfehlen. Sie duften ganz besonders intensiv und peelen meine Haut sehr sanft und doch spürbar. Sie sorgen dafür, dass alte Hautschüppchen 'abgepeelt' werden, sodass die Cremes tiefer in die Haut eindringen können. Ein Peeling bietet sich ebenfalls an, wenn ihr eure Haut mit Selbstbräuner bräunen wollt. Somit erzielt ihr ein gleichmäßigeres Ergebnis und weniger Flecken. Der Bräuner lässt sich ebenfalls leichter auftragen.

Wenn ihr eure Haut auf die Pflege vorbereitet habt, schließt sich im nächsten Schritt die Haarentfernung der gewünschten Körperregionen an. Je nach Vorliebe oder Gewohnheit gibt es unterschiedliche Möglichkeiten des Wachsens, des Epilierens oder der Rasur. Ich selbst bevorzuge die Möglichkeit der Rasur, da sie schneller und einfacher vonstatten geht und dabei schmerzarm ist. Ich kann euch dazu einen kleinen Tipp geben:
Aus meiner Erfahrung heraus kann ich euch ein wirksames Mittel gegen Rasurbrand geben, egal ob Beine, Achseln oder Bikinizone: Duschgel - ganz normales Duschgel.
Ich rasiere mittlerweile nicht mehr mit Schaum oder Gel, sondern zweckentfremde den Schaum meines Duschgels als Rasierschaum. Die Haut ist feucht und so gleitet der Rasierer besser. Ebenfalls ist die Haut zuvor gereinigt worden und bietet weniger Möglichkeit zur Entzündung. Durch diese Form der Rasur wird das Ergebnis noch weicher, noch gründlicher und bleibt ohne jede Form von Rasurbrand. Ich bevorzuge Cremeduschgels, da diese allgemein meine Haut besser pflegen, und somit meine Haut auch während der Rasur schon mit Nährstoffen versorgen.

Im Anschluss findet nun das Eincremen statt. Jeder mag seine Lieblinge haben, allgemein gilt natürlich intensive Pflege für trockene Haut, leichte Pflege für normale Haut. Ich selbst benutze auch noch im Frühjahr intensive Pflege um meine Haut so auf die Sonnenzeit vorzubereiten. Vermehrt benutze ich nun Produkte zur Hautstraffung und zur Porenverfeinerung, bspw. die Collagen Body Cream von Elizabeth Grant.
Natürlich kann jeder auch in diesem Schritt den Selbstbräuner auftragen. Dazu kann ich nicht viel sagen, denn für gewöhnlich benutze ich keine Bräunungsprodukte. Um trotzdem nicht zu fahl zu wirken trinke ich nun jeden Tag ACE-Saft. Der enthaltene Karottensaft lässt meine Haut etwas dunkler werden und sieht nicht mehr ganz so tuchweiß aus :)

Wer diese Tipps befolgt, kann eigentlich ohne schlechtes Gewissen ab jetzt Haut zeigen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen