Samstag, 5. März 2011

Im Wandel der Gefühle...

...
wer mich kennt, der weiß, dass ich selten zufrieden bin, vorallem was meine Haarfarbe angeht.
In meinem letzten Video habe ich noch in höchsten Tönen von roten Haaren geschwärmt, und das ist auch Fakt, ich finde rote Haare immer noch wunderschön, aber es stellt sich so ein kleines Problem in den Weg:

rot fällt bei meinen Haaren SEHR SEHR schnell raus...

... und wäscht sich auch sehr schnell in ein für mich ekeliges Kupferrot aus.
In meinem letzten Video habe ich ja Tipps gegeben, wie man seine Haarfarbe lange strahlen lassen kann, und das wirkt auch wirklich, aber mir ist diese Methode doch einfach zu zeitintensiv und zuuuu 'dreckig'*.

Also ab zum dm meines Vertrauens, 2 Haarfarben geschnappt, Schwarzkopf perfect mousse einmal in 'perlblond' und einmal in 'dunkelblond'.

Da ich mir nicht sicher war, inwiefern das blond aufhellt, habe ich mir das dunkelblond zum neutralisieren mitgebracht.
Perlblond hat auf meinen Haaren jämmerlich gejuckt und gebrannt! Das war äußerst unangenehm (und ja, ich habe Erfahrung mit Blondierungen!) Als ich die Farbe auswusch waren meine Haare pumukel-rot, aber diesmal so wirklich. Sehr hell und knallig am Ansatz, und auch in den Längen waren die Haare jetzt knalliger. Naja, ich hatte ja Gottseidank an das Dunkelblond gedacht. Also drauf damit, beim auswaschen stellte ich jedoch fest, dass ich nun wieder die gleiche Farbe auf dem Kopf hatte wie vorher, nur irgendwie verwaschener (man bbemerke: wie vor dem Perlblond!).

Unzufrieden und missmutig habe ich dann erstmal meinen Freund zugetextet, der leider in dieser Situation herhalten musste, und auch das gemeinsame Wochenende habe ich wegen meiner Färbeeskapaden 'platzen' lassen, was mir im Nachhinein unheimlich leid tut (ich weiß, dass ich die egoistische von uns beiden bin... meistens ;P)

Am nächsten Morgen Mama angerufen, und Situation geschildert, dass zwei Färbungen keinen wirklichen Effekt beigerufen haben.
Auf den Endschluss gekommen: Haare müssen aufgehellt werden, um sie dann wieder zu neutralisieren.

Diesmal ab zu Müller, Färbeabteilung. Extrem Aufheller von Schwarzkopf in die Hand genommen, für gut befunden (allerdings mit einem sehr sehr mulmigen Gefühl im Bauch). Dann weiter gestapft und einen aschigen Blondton gesucht. Entscheidung fiehl zwischen 'Diadem' - Macadamia Blond (hieß das so?) und Mittelblond auch von perfect mousse.

Wieder zuhaus Prozedur von vorn angefangen. Aufheller zusammen gemischt und ab auf die Birne, warten warten warten (diesmal ohne brennen!)- auswaschen und BOOOM

orange...

knallorange, oder liebevoll erdbeerblond genannt....

Haare getrocknet, und dann mittelblond drauf, warten warten warten auswaschen und dann:

Kaputte Haare

wie erwartet, aber der Schaden hielt sich in Grenzen.
Ein mittleres Blond mit leichtem rötlichen Stich? Aber ich muss nochmal bei Tageslicht schauen.

Jedenfalls ist das Rot bei mir nun auch wieder Geschichte.
Warum ich so schnell meine Meinung geändert habe?

Nun ja, es gibt mehrere Gründe, aber sobald ich eine Haarfarbe hab, die zu aufwendig oder zu langweilig wird, brauche ich einen 'Tapetenwechsel'.
Ich hoffe, das legt sich mit der Zeit und kann mich mal auf eine Farbe konzentrieren.

Schön blöd, dass meine Extensions jetzt rot sind... die werde ich bei Gelegenheit auch umfärben. Die Haarstruktur ist eh zu gesund und passt nicht mehr zu meinen Haaren ;)

Sarkasmus muss sein. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen