Montag, 11. Oktober 2010

Style- Entwicklung

Hallo meine Lieben

heute habe ich mal einen kleinen Rückblick geplant.

Nichts weltbewegendes, ich habe nur einmal in alten Dateien gestöbert, die mit alten Fotos von mir gefüllt waren. Und da ich dachte, dass es euch vielleicht interessiert, poste ich euch das hier einmal auf diesem Blog



2006

Jo, 2006, damit fängt so meine Fotosammlung an. Und zwar begann alles, als ich angefangen habe son bisschen mein eigenes 'Ding' durchzuziehen. Ich habe mich weniger inspirieren lassen, sondern habe einfach mal getragen und angezogen was mir gefallen hat. Zu der Zeit hat sich auch mein Musikgeschmack sehr 'krass' geändert. 

Bis dato habe ich noch Christina Aguilera und No Angels gehört x'D. Ja, 2006 habe ich irgendwie das Bedürfnis nach mehr gehabt, etwas, dass mich ausfüllt. Und ich bin zu einem Konzert einer Band meiner damaligen Klassenkameraden gegangen, die Punkrock gespielt haben - und ab da wusste ich:

Nici + Gitarre + Bass = *_*

Ja, da habe ich mein Faible entdeckt für Gitarrenriffs und Bassgedröhne... was absolut nicht mit dem Musikgeschmack meiner Freundinnen kompatibel war - aber who cares, nicht wahr?

Also so sah ich dann aus:





Ja, blonde Strähnchen + dunkelbraune Haare untendrunter. Außerdem ungezupfte Augenbrauen... die sind grauenhaft, ich weiß, aber ich war 16^^

Meine Lieblingsband damals war Green Day

Geschminkt habe ich mich da hauptsächlich mit schwarzem Kajal, Wimperntusche und dem Manhattan ClearFace Make up, dass mir leider viel zu dunkel war xD

Achja, dazu sagen sollte ich wohl, dass ich schon vor meinen 16 Lenzen begonnen habe mich zu schminken. Und zwar mit diversen Farben, vorzugweise aber mit hellblau und rosa... also nicht in Kombination, aber najoa, so halt. Angefangen zu Schminken habe ich ca. mit 13/14 Jahren.

Naja, gut, stand ich also auf Rockmusik... und dann habe ich einfach mal Radikalschlag gemacht, und habe meine schönen langen Haare abgeschnitten, und nochmal stärker blondiert:





Achja, auf Schleifen im Haar stand ich auch

Naja, also das war so ca. Mitte 2006/ Sommer 2006. Dann wurde es langsam Herbst und mich kribbelte eine Lust in den Fingern, mich weiter zu verändern... schließlich habe ich entschlossen meine Haare dunkler Färben zu lassen.

Erst dunkelbraun und dann anschließend schwarz









Beide Fotos sind aus Winter 2006/2007. Auf dem letzten Bild: Die Brille habe ich nicht im Alltag getragen XD

Naja, so langsam begann ich Rouge zu verwenden, benutzt habe ich das Fresh Peach von Manhattan, immer wieder.

Mein erster 'anders farbiger' Lidschatten war dann der schwarze von Manhattan, in Kombi mit dem weißen, ebenfalls von Manhattan.

Als Färbung habe ich immer die schwarze vom Aldi benutzt, bei der ich wirklich nicht meckern konnte. Sie hielt sehr sehr lang die schwarzen Partikel im Haar. Um diesen Effekt zu verstärken, habe ich auch das Shampoo von re'elle benutzt, für schwarzes Haar.

Als Make up benutzte ich nun das Mousse Make up von Maybelline, oder essence, je nach Geldlage.

Meine Lieblingsband zu dem Zeitpunkt war Funeral For A Friend, allerdings lagen Green Day immernoch ziemlich weit vorn.

2007

Irgendwann, so im März wurde ich das schwarz aber schon leid... Auf Dauer war ich einfach zu blass dafür. Also ab zum Friseur, und blonde Strähnchen machen lassen... Ja, Moment. Schwarz - Blond? Blond - Schwarz? Strähnchen werden schwer. Dachte sich auch meine Friseurin, die mir erstmal mit Blondierung die Farbe aus den Haaren zog, und anschließend kupferrot drauf tönte... Ja - schrecklich!!!



ACHTUNG: Die Nackte Type hängt im Zimmer meiner Freundin x'D 

Make up technisch bin ich zum ersten Mal auf Flüssig-Eyeliner umgestiegen, was mir sehr gefallen hat!


Naja, jedenfalls wusch dich das Rot schnell wieder aus, und es kam wirklich ein sehr helles blond zum Vorschein:








Mittlerweile experimentierte ich immer häufiger mit verschiedenen Lidschatten herum und probierte einiges aus. Spitzenreiter blieb allerdings schwarz mit silber und 'nude' Lippen.

Dann hatte ich irgendwann so einen Spleen, dass ich unbedingt hellblonde Haare haben musste. Also ganz hell... Jo, ab in den dm, und Aufheller gekauft, und zum nachblondieren noch gleich 2 Färbungen in hellblond...

Jop, alles drauf auf den Kopf, dann sahen meine Haare so aus







So auf den Fotos sieht das ja gut aus, aber in echt waren überall rote Flecken... Das sah sehr unschön aus. Noch dazu waren meine Haare jetzt Schrott. Nicht mehr zu gebrauchen. [Achja, das Nasenpiercing habe ich schon seit 2006 gehabt^^] und ich mochte Schleifen immernoch^^

Das war dann so Sommer 2007. Meine Lieblingsband war jetzt Billy Talent.

Da ich allerdings nicht so gescheckt herumlaufen wollte, habe ich mir eine Aschige Farbe drüber gefärbt und war dann normal Aschblond. Habe dann aber ich fleißig mit blonder Tönung meine Haare [Ansatz] getönt.




Ja, meine Haare mussten dann auch ca. Kinnlänge abgeschnitten werden, weil sie sooo kaputt waren. So bin ich dann auch zum HighField Festival gefahren, wo ich meine Lieblingsbands live bestaunen durfte

Joa, das war der erste Teil, meiner kleinen Exkursion in meine 'Style-Epochen' :'D
Ihr könnt mir ja schreiben, ob ihr an mir braune oder blonde Haare besser findet :]
Würde mich interessieren.
Dann wünsche ich euch noch einen wunderschönen Abend, und hoffe, dass ihr auch bei meinem nächsten Eintrag mit dabei seid!
Viele liebe Grüße

PS: Mein neues Auti kommt schon in 2 Wochen^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen